Erweiterung des Rathauses Tuntenhausen, Machbarkeitsstudie 1. Preis

Bauherr:Gemeinde Tuntenhausen
BGF:590 m²
BRI:2.150 m³
Lph HOAI:

1-9

Planungsbeginn:2016
Fertigstellung:2019

Das Konzept sieht eine Erweiterung des Rathauses in Tuntenhausen auf der Ostseite des Bestandes vor.
Hierdurch wird über einen transparenten Verbindungsbau die Zugangssituation neu organisiert, welcher die barrierefreie Erschließung, auch für das Bestandsgebäude mit seinen Splitlevelebenen organisiert. Durch die Erweiterung im Osten können Flächenreserven im Westen des bestehenden Rathauses erhalten werden. Die Firstausrichtung und Gebäudesilhouette orientieren sich am Bestandsbaukörper.