Neubau einer 2,5-fach Sporthalle in Grassau

Bauherr: Markt Grassau
Tätigkeit: Hochbau, Architektur, Bauleitung, Aussenanlagen
Ort / Region: Grassau / Landkreis Traunstein
BGF: 2.360 m²
BRI: 17.122 m³
Nutzfläche NF: 2.145 m²
Lph HOAI:

1 – 9

Planungsbeginn: 04/2017
Fertigstellung: 10/2019

Der Bau der 2,5-fach Sporthalle mit einer Hallenfläche von 22 x 44 m ermöglicht die wettkampfmäßige Ausübung mehrerer Sportarten. Bei Bedarf kann die Halle durch einen Trennvorhang in zwei ungleiche Teilflächen aufgeteilt werden, was eine Doppelnutzung ermöglicht.

Das Gebäude enthält drei Nutzungsbereiche, welche alle mittels 2 Aufzügen, sowohl für Sportler als auch Zuschauer, behindertengerecht zu erreichen sind.

Hauptbereich ist die Hallenfläche, die gegenüber der abgestuften Tribüne, mit Ausführung des Tribünengeländers in Stahl-/Glas, um 1,25 m tiefer gelegen ist und so dem Publikum einen stützenfreien Überblick auf die gesamte Spielfläche ermöglicht.

Der Hauptzugang über das Foyer, sämtliche Umkleide- und Nebenräume, als auch der 3. Nutzungsbereich mit Gymnastik- und Regieraum, sowie einen Besprechungsbereich, befinden sich ebenfalls auf Höhe der Tribüne. Die Geräteräume sind südseitig an das Gebäude auf Ebene der Hallenspielfläche angebaut.

Die Sporthalle ist in Stahlbetonweise mit Satteldach aus Brettschichtholz mit einer Spannweite von 27 m ausgeführt.

Auf dem Dach, in welchem auch die Lüftungstechnik untergebracht ist, befindet sich auf der südlichen Dachfläche eine PV-Anlage. Die Wärmeversorgung erfolgt durch Anschluss an das örtliche Fernwärmenetz. Sämtliche Systeme werden elektronisch geregelt und sind über Fernwartung kontrollierbar.

Das Vorhaben wurde durch die Regierung von Oberbayern gefördert (FAG-Schulsport).

Broschüre 2,5-fach Sporthalle Grassau