Erweiterung der Franz-von-Kohlbrenner Schule in Traunstein

Bauherr:Stadt Traunstein
BGF:2.298 m²
BRI:8.507 m³
Lph HOAI:

1-9

Planungsbeginn:2002
Fertigstellung:2005

Der Erweiterungsbau sollte als verbindender 4-geschossiger, lang gestreckter Querriegel in die bestehende Lücke zwischen den 3 Altbauten der Schule eingefügt werden. Durch diese Anordnung entstand erstmalig eine interne Erschließung und Verbindung der bestehenden Schulgebäude auf fast allen Geschossen. Die klar gegliederten Fassaden schaffen freundliche, lichtdurchflutete Räumlichkeiten, was durch die warme Farbgestaltung unterstützt wird. Durch die gesetzten roten Farbakzente zeigt die Hauptschule nunmehr selbstbewusste Präsenz im innerstädtischen Raum.