Neubau einer 2-fach Sporthalle in Raubling

Bauherr:Gemeinde Raubling
BGF:2.670 m²
BRI:18.930 m³
Nutzfläche NF:2.070 m²
Lph HOAI:

1-9

Planungsbeginn:2017
Fertigstellung:2020

Das innerörtliche Areal um den Sportplatz mit Gemeindehalle, Tennisanlagen und der Michael-Ende-Schule wird um eine neue 2-fach Sporthalle ergänzt. Die Lage der Sporthalle wurde in einer vorgeschalteten städtebaulichen Standortuntersuchung mit mehreren Varianten beschlossen.

Der Kerngedanke des Entwurfes ist die sinnhafte Ausnutzung der bestehenden topographischen Hangkante und somit dem Höhenunterschied der oberen (Sportplatz-) und unteren (Pausenhof-) Ebene.
Die Erschliessung des Gebäudes erfolgt auf der Westseite (Sportplatz- Schulseite) über einen großzügigen überdachten Zugangsbereich und Windfang auf die Tribünenebene.
Am Foyer als zentraler Bereich ist die vertikale Erschliessung mit Aufzug und Treppe sowie der Küchen- und Ausgabebereich angebunden.
Weiter ist auf der Tribünenebene der Gymnastikraumbereich mit 2 flexibel zusammenschaltbaren Gymnastikeinheiten mit Umkleiden und Lagerflächen sowie ein Funktionbereich mit WCs für Behinderte, Damen und Herren vorgesehen.
Die Hallenebene liegt ein Geschoss tiefer und beherbergt neben der Halle Umkleiden und Geräte-, Lager- sowie Technikräume. Durch den Höhenunterschied des Geländes kann auch die untere Ebene auf der Nord- und Südseite als Fluchtweg sowie zur  Anlieferung ebenerdig verlassen oder betreten werden.