St 2095 Kreisverkehr und Weiterführung der Südspange in Traunstein

Bauherr:Stadt Traunstein
Baulänge:ca. 600 m
Lph HOAI:

1-8

Planungsbeginn:2007
Fertigstellung:2010

Am 04.10.2010 erfolgte die lang erwartete Verkehrsfreigabe der Südspange Traunstein.
Die Südspange verbindet auf ca. 600 m die Staatstraße 2105 Traunstein-Siegsdorf östlich der Bahnlinie München-Salzburg und westlich davon die Staatsstraße 2096 Traunstein-Vachendorf. Es wurde ein neuer Kreisverkehr mit einem Durchmesser von 45 m eingebaut.
Die Gesamtbausumme beläuft sich inklusive Brückenbauwerk auf 3,3 Mio. Euro, die Baukosten wurden nicht überschritten.
Die Maßnahme wurde innerhalb von nur fünf Jahren vom Beginn der Vorentwurfsplanung bis zur Verkehrsfreigabe verwirklicht, die Maßnahme selbst konnte durch die bauausführende Firma unfallfrei abgewickelt werden.